Aktuelles

Kurse

April – Dezember 2019

Stärken Sie sich für den Alltag mit dem Besuch eines Workshops oder Referats. elpos organisiert jährlich über ein Dutzend ADHS-spezifische Anlässe mit kompetenten Fachpersonen.

Juni - Wie sag ich's meinem Kind?

Kommunikation und Beziehung – Eltern-Coaching Modul 1


«Wahr ist nicht, was man sagt. Wahr ist, was der andere hört!» (Birkenbihl, 2011)


Die Kommunikation in ADHS-betroffenen Familien gestaltet sich oft als eine Gratwanderung. Eine Frage kann einen emotionalen Erdrutsch auslösen, eine Bitte konsequent ignoriert werden. Im herausfordernden Alltag entgleist man gegenseitig verbal und wirft sich Dinge an den Kopf, die verletzen und schnell bereut werden. Weshalb? Gehörtes wird häufig anders wahrgenommen oder missverstanden. Im Workshop lernen wir das hypersensible Sicherheitssystem von Betroffenen kennen und ihre Reaktionen verstehen. Sie erfahren, weshalb es sich lohnt, der eigenen Kommunikation, Mimik und Körpersprache mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Denn mit einer wertschätzenden Kommunikation können wir den Selbstwert des Kindes stärken und mit den richtigen Worten Konflikte oder Gefühlsabstürze vermindern.
In diesem Workshop setzen wir uns mit unserer Kommunikation auseinander, entschlüsseln bisherige Verhaltensmuster und werden uns bewusst, was das Kind in seiner Reaktion negativ oder positiv beeinflusst. Im Wissen, dass ADHS-betroffene Kinder und Erwachsene auf eine besondere Kommunikation angewiesen sind, entwickeln wir aufgrund dieser Erkenntnisse gemeinsam Strategien, um die Beziehung und das Selbstwertgefühl zu verbessern.


Isolde Schaffter-Wieland
ADHS- und Beziehungscoach ICP/ILP,
Beraterin Fachstelle elpos Zürich Glarus Schaffhausen

Preise
Mitglieder CHF 180.–
Mitglieder Paare CHF 230.–
Nichtmitglieder CHF 280.–
Nichtmitglieder Paare CHF  320.–


Ort

Frauenzentrale
Metzggasse 2, Winterthur


Termin

Samstag, 15. Juni 2019
09.30 – 16.30 Uhr

Anmeldung bis 6. Juni 2019 elposzuerich.ch
oder telefonisch (Mo und Do) Telefon 044 311 85 20.

Es folgt eine Anmeldebestätigung mit Einzahlungsschein. Kostenfreie Abmeldung bis zwei Wochen vor Beginn, danach sind die vollen Kurskosten zu entrichten.

 

 

Juni - ADHS und Abhängigkeiten

Referat für betroffene Erwachsene


«Eine Suchttherapie bedeutet harte Arbeit, die entsprechend mit Selbstbestimmung und Stabilität belohnt wird.»

Bei einer ADHS ist der Konsum von Betäubungsmitteln eine Selbstmedikation. Ebenfalls beliebte Ablenkungsstrategien sind exzessives Konsumieren von Pornos und Spielen. Hinter einer Suchtproblematik verbergen sich oft Nöte im Bereich der Überanpassung, Konliktvermeidung und Gefühlen des Nicht-Genügens. Der Referent zeigt Wege auf, wie Betroffene sich ihrer Abhängigkeit stellen, Automatismen ihres Suchtverhaltens im Alltag erkennen und entsprechend reagieren können. Eine der möglichen Interventionen zur Selbsthilfe ist das Erlernen der Praxis des MBSR (Mindfulness-Based Stress Reduction). Für Fragen rund ums Thema besteht genügend Raum und Zeit.


Daniel Buff
Suchtspezialist und Achtsamkeitslehrer

Preise
Mitglieder CHF 25.–
Mitglieder Paare CHF 35.–
Nichtmitglieder CHF 35.–
Nichtmitglieder Paare CHF  50.–

mit Abendkasse


Ort

Zentrum Karl der Grosse
Erkerzimmer, Kirchgasse 14, 8001 Zürich


Termin

Montag, 17. Juni 2019
19.00 – 21.00 Uhr

Anmeldung bis 13. Juni 2019 elposzuerich.ch
oder telefonisch (Mo und Do) Telefon 044 311 85 20

 

 

Juni - Besuch in der Erlebnis-Imkerei

Naturerlebnis-Nachmittag für ADHS-betroffene Kinder


«Du erfährst, wie der Honig ins Glas kommt»

Erfahren, wie die Bienen wohnen und was sie alles leisten, wie der Honig ins Glas kommt und warum die männlichen Bienen wichtig sind, auch wenn sie fast nichts arbeiten. Gut geschützt mit einem Imkeranzug darfst du in ein Bienenvolk schauen und beim Zvieri verschiedene Knonauer Honigsorten probieren!
Ein Imkereibesuch zum Anfassen, Beobachten, Riechen, Schmecken und Geniessen für naturinteressierte Kinder im Alter von 7 bis 13 Jahren.
Infos unter www.bienenbotschafter.ch Teilnehmerzahl: 2 Gruppen mit max. je 10 Kindern


Manuela Gasser
Imkerin

Karin-Maria Kränzlin
Naturpädagogin

Preise
Mitglieder CHF 25.–
Nichtmitglieder CHF 35.–

pro Kind (inklusive Zvieri)


Ort

Imkerei am Wattbach, Knonau ZH


Termin

Samstag, 22. Juni
13.30 – 15.30 Uhr oder 16.00 – 18.00 Uhr

Wetterabhängiges Verschiebedatum: Samstag, 29. Juni 2019

Anmeldung bis 15. Juni 2019 elposzuerich.ch
oder telefonisch (Mo und Do) Telefon 044 311 85 20

 

 

Juli - Sommercamp 3D für ADHS-betroffene Kinder

Sommercamp 3D für ADHS-betroffene Kinder


Neu in der Schweiz: Das Camp 3D soll Kinder im Alter von 8 bis 11 Jahren während einer Woche gezielt in ihrer Hirnleistung, Lernfähigkeit und ihrem Selbstbewusstsein stärken. Dies mittels täglichem Neurofeedbacktraining, Lerncoaching und Karate- training/Hirngymnastik. Initianten dieser Idee sind die erfahrene und innovative Neurofeedback-Therapeutin Ruidang Wang, Monika Peter, Lehrerin und Lerncoach sowie der Sportlehrer Marcel Frey. In der Freizeit und während der Nacht werden
sie von einem ADHS-erfahrenen Team betreut. Im Fokus des Camps 3D stehen:

 

■ Realistische Ziele setzen
■ Stolpersteine erkennen
■ Blockaden lösen
■ Kraft bündeln
■ Impulse steuern
■ Konzentration verbessern
■ Fähigkeiten entfalten

 

Am letzten Tag des Sommer-Camps erhalten die Eltern ein Coaching, wie sie ihr Kind zuhause weiter fördern können.

Maximale Teilnehmerzahl 12 Kinder.

Preise
Mitglieder CHF 750.–
Nichtmitglieder CHF 830.–


Ort

Baden AG

Die Kinder übernachten und essen in der Jugendherberge Baden. In der Freizeit kommen Spiel und Spass nicht zu kurz.


Termin

Montag 15. bis Freitag 19. Juli 2019

Anmeldung bis 30. März 2019 elposzuerich.ch
oder telefonisch (Mo und Do) Telefon 044 311 85 20.

 

Es folgt eine Anmeldebestätigung mit Einzahlungsschein. Kostenfreie Abmeldung bis 15. Mai 2019, danach sind die vollen Kurskosten zu entrichten.

 

 

August - ADHS und Ernährung

Referat für Eltern, Betroffene und Interessierte


Welche Nahrungsmittel und Nährstoffe beeinflussen Hirnleistung und Verhalten?

«Wie die Nahrung, so das Gemüt. Wie das Gemüt, so die Gedanken. Wie die Gedanken, so das Verhalten. Wie das Verhalten, so die Gesundheit» (Sri Sathya Sai Baba).

In diesem Referat erfahren Sie:

■ Welche Nahrungsmittel und Nährstoffe unsere Konzentration und Ausgeglichenheit unterstützen.
■ Wie die Blutzuckerachterbahn entsteht und wie wir sie erfolgreich umgehen.
■ Wie unser Körper in der Nacht arbeitet (Regeneration und Entgiftung), was die Schlafqualität und eine optimale Erholung fördert.
■ Welchen 3 wichtigen Vitalstoffen bei einer ADHS Beachtung geschenkt werden muss.

Richtig ernährt durch den Tag ‒ Vom aktivierenden, salzigen Frühstück bis zum regenerierenden Abendessen. Die Teilnehmer erhalten ein Skript mit praktischen Tipps zur Umsetzung im Alltag für Menschen mit einer ADHS.

Susanne Friedli
Ernährungsberaterin, Bedarfsorientierte Ernährung (BoE), Winterthur

www.sattundselig.ch

Preise
Mitglieder CHF 25.–
Mitglieder Paare CHF 35.–
Nichtmitglieder CHF 35.–
Nichtmitglieder Paare CHF  50.–
mit Abendkasse


Ort

Zentrum Karl der Grosse
Erkerzimmer, Kirchgasse 14, 8001 Zürich


Termin

Montag, 19. August 2019
19.30 – 21.30 Uhr

Anmeldung bis 15. August 2019 elposzuerich.ch
oder telefonisch (Mo und Do) Telefon 044 311 85 20

 

 

August - Sozialkompetenz-Training in der Familie mit Simpolino

 Regeln, Ämtli, Beziehungszeit – Eltern-Coaching MODUL 2


«Gemeinsam sind wir stark»

Das Training setzt bei den alltäglichen Schwierigkeiten an: Teilen, sich in andere einfühlen können und an Regeln halten, die das Zusammenleben erleichtern, gemeinsam Ideen entwickeln, Konflikte lösen, mit Fehlern umgehen, Verantwortung übernehmen und einander helfen. Sozialkompetenzen können gezielt im Familienalltag trainiert werden. Lernen Sie in diesem Workshop Werkzeuge kennen, mit denen auf spielerische Weise die Problemlösungsfähigkeit, emotionale Intelligenz sowie das Zeitmanagement in der Familie gefördert werden können – mithilfe von Visualisierungen auf einer Magnettafel. Der Erfolg liegt in einer klaren Routine, im gemeinsamen Planen und Setzen realistischer Ziele. Verstärkt durch das Lob und Gefühl der Zusammengehörigkeit.


Alle Aktivitäten werden unterstützt durch Magnet-Icons, Plänen und Magnettafeln.


Zeichen geben allen Halt und Orientierung. Mithilfe klarer Strukturen wissen die Kinder, was sie zu erwarten haben und können sich besser darauf einstellen. Im Workshop wird das Simpolino-Tool miteinander erarbeitet.


Katrin Rossi
Innovationsmanagerin, Sozialunternehmerin, Erfinderin von Simpolino, Sozialkompetenz-Training für Familien mit Magnettafeln

Preise
Mitglieder CHF 180.–
Mitglieder Paare CHF 230.–
Nichtmitglieder CHF 280.–
Nichtmitglieder Paare CHF  320.–


Ort

Frauenzentrale
Metzggasse 2, Winterthur


Termin

Samstag, 31. August 2019
09.30 – 16.30 Uhr

Anmeldung bis 26. August 2019 elposzuerich.ch
oder telefonisch (Mo und Do) Telefon 044 311 85 20

 

 

September - Wie unterstützen wir Kinder und Jugendliche mit ADHS?

Wie die Psychotherapie dem betroffenen Kind hilft und sein Umfeld unterstützt.

Fachreferat für Eltern und Lehrpersonen


«Wie erleben Kinder mit ADHS sich selber? Inwiefern betrifft die Diagnose auch das nähere Umfeld wie Eltern, Geschwister und Lehrpersonen und wie gehen sie damit um?»

Manche Kinder und Jugendliche sind unruhig, zappelig, impulsiv und können sich schlecht konzentrieren. Sie ecken ständig an, stören im Unterricht und werden häufig getadelt. Und schon bald wird der Verdacht auf eine ADHS geäussert ‒ was nun?

In der Praxis erleben wir es häufig, dass der Erfahrung, ständig «unter Strom» zu stehen, eine allgemeine Erschöpfung und Ratlosigkeit folgt. Sowohl Eltern als auch Lehrer fühlen sich oft ihren Grenzen nahe. Anhand von Fallbeispielen wird dargestellt, was eine ADHS-Diagnose bedeutet und welche Auswirkungen sie haben kann. Wir stellen psychotherapeutische Ansätze vor und zeigen, wie wir Kinder mit ADHS behandeln. Wir vermitteln Möglichkeiten, was Eltern und Lehrpersonen konkret im Umgang mit ADHS machen und wie das Kind im Alltag unterstützt werden kann.


Stefanie Rabus Fachpsychologin für Psychotherapie FSP
Sandra Groenewold, Psychologin FSP, del. Psychotherapeutin

Die beiden Referentinnen arbeiten mit Kindern, Jugendlichen und ihren Familien in der Spielzeit Psychotherapie, Zürich.

www.spielzeit.ch

Preise
Mitglieder CHF 25.–
Mitglieder Paare CHF 35.–
Nichtmitglieder CHF 35.–
Nichtmitglieder Paare CHF  50.–
mit Abendkasse


Ort

Zentrum Karl der Grosse
Erkerzimmer, Kirchgasse 14, 8001 Zürich


Termin

Dienstag, 10. September 2019
19.30 – 21.30 Uhr

Anmeldung bis 5. September 2019 elposzuerich.ch
oder telefonisch (Mo und Do) Telefon 044 311 85 20

 

 

September - Selbstvertrauen und Lernen

Eltern-Coaching MODUL 3


«Häufige schulische Misserfolge, soziale Zurückweisung und das Gefühl des Anderssein nagen am Selbstvertrauen dieser Kinder.»

Selbstvertrauen ist keine angeborene Fähigkeit, die jeder selbstverständlich bei der Geburt mitbekommt. Es ist eine Eigenschaft, die jedes Kind im Laufe seines Lebens entwickeln muss. Gelingt dies, ist es der Schlüssel für ein zufriedenes Leben. Aus diesem Grund liegt auch vielen Eltern von ADHS-betroffenen Kindern dieses Thema sehr am Herzen. Ziel des Workshops ist es, Eltern darin zu bestärken ihrem Kind wirksame Anleitungen geben zu können, damit es:

■ Mit Misserfolgen und Frustrationen leichter zurechtkommt
■ Entspannter und gewinnbringender lernen kann
■ Seine sozialen Kompetenzen verbessert und damit bei anderen besser ankommt
■ Seine eigenen Stärken, Fortschritte und Kompetenzen erkennt, weiterentwickelt und diese auch nutzt


Im Workshop erhalten Eltern konkrete Tipps, Antworten auf bestehende Fragen und die Gelegenheit sich mit anderen Eltern in Diskussionen und Gruppenarbeiten auszutauschen.


Cornelia Freuler
Lerncoach mit eigener Praxis, Lehrerin, Erwachsenenbildnerin, Bc of Sc in Psychologie, Mutter von zwei erwachsenen Söhnen.

www.lernfux.ch

Preise
Mitglieder CHF 180.–
Mitglieder Paare CHF 230.–
Nichtmitglieder CHF 280.–
Nichtmitglieder Paare CHF 320.–


Ort

Zentrum Karl der Grosse
Erkerzimmer, Kirchgasse 14, 8001 Zürich


Termin

Samstag, 28. September 2019
09.30 – 17.00 Uhr
(90 Min. Mittagspause)

Anmeldung bis 21. September 2019 elposzuerich.ch
oder telefonisch (Mo und Do) Telefon 044 311 85 20

 

 

Oktober - Motivation und Lernen

Eltern-Coaching MODUL 3


«Kinder mit Aufmerksamkeitsschwierigkeiten haben oft Mühe, bei repetitiven Aufgaben die Anstrengungsbereitschaft hoch zu halten.»

Machtkämpfe, Demotivation, Ängste und Weinerlichkeit können die Folge davon sein. Im Rahmen des Workshops geht es darum herauszufinden, wie Kinder, denen das Lernen keinen Spass macht, motiviert werden können. In der heutigen Zeit kommt erschwerend hinzu, dass die Ablenkungsfelder durch Gamen, Handy etc. grösser geworden sind. Der Bedürfnisaufschub kann dadurch bei vielen Kindern nicht mehr geübt werden, weshalb es ihnen schwerer fällt, länger an etwas zu bleiben, das nicht sofort Erfolg verspricht. Mit Hilfe von Videos wird gezeigt, wie die Motivation durch die Bezugsperson über das Loben, über externe Belohnung und über die Stärkung von Selbstvertrauen aufgebaut wird.

Weitere Punkte sind:
Wie kann ich mein Kind dazu bringen, mehr Anstrengungsbereitschaft und Motivation dem Lernstoff entgegenzubringen? Was kann ich als Bezugsperson tun, um mein Kind zu motivieren, damit das gemeinsame Lernen wieder Freude macht?


Elena Arici
lic. phil. Psychologin FSP, DAS in Neuropsychologie UZH, Dozentin für Lerncoaching, Lernakademie Fabian Grolimund
Seit 15 Jahren Inhaberin der Praxis LernWerk Winterthur und Stäfa

Preise
Mitglieder CHF 180.–
Mitglieder Paare CHF 230.–
Nichtmitglieder CHF 280.–
Nichtmitglieder Paare CHF 320.–


Ort

Zentrum Karl der Grosse
Erkerzimmer, Kirchgasse 14, 8001 Zürich


Termin

Samstag, 19. Oktober 2019
09.30 – 16.30 Uhr

Anmeldung bis 10. Oktober 2019 elposzuerich.ch
oder telefonisch (Mo und Do) Telefon 044 311 85 20

 

 

Oktober - Mindful Parenting ‒ Achtsamkeit Stressbewältigung und Selbstfürsorge

Eltern-Coaching MODUL 4


«Alles, was Eltern in diesem Bereich für sich tun, tun sie vervielfacht für ihre Kinder!»

Dieser Workshop bietet einen Einblick in die Achtsamkeitsschulung und deren Anwendung in der Familie.

Mindful Parenting ist ein Programm, welches an der Universität Amsterdam für Eltern entwickelt wurde, deren Kinder von ADHS oder ASS betroffen sind. Es basiert einerseits auf neuesten Erkenntnissen der klinischen und verhaltenspsychologischen Forschung und integriert andererseits meditative Praktiken aus Ost und West. Die Eltern werden dabei angeleitet, sich systematisch in Achtsamkeit, Stressbewältigung und der Förderung der Selbstfürsorge zu schulen.
Ziel der Achtsamkeitsschulung ist es, eigene automatische Reaktionsmuster sowie die eigenen Stressreaktionen besser zu verstehen und einen flexibleren und heilvolleren Umgang damit zu finden. Ein wichtiger Bestandteil bildet das Üben eines bewussten und stressvermindernden Umgangs mit schwierigen Emotionen und Gedanken.
Die daraus entstehende Selbstkompetenz und Selbstfürsorge führt zu mehr Handlungs-spielraum, Freundlichkeit und Gelassenheit im Elternalltag.


Walter Weibel 
Sozialpädagogische Familienbegleitung, Lehrer für Mindful Parenting, MBCL, MBSR und Sozialpädagoge HF

www.hiersein.ch

Preise
Mitglieder CHF 180.–
Mitglieder Paare CHF 230.–
Nichtmitglieder CHF 280.–
Nichtmitglieder Paare CHF 320.–


Ort

Zürich, Ort wird noch bekannt gegeben


Termin

Samstag, 26. Oktober 2019
09.30 – 16.30 Uhr

Anmeldung bis 19. Oktober 2019 elposzuerich.ch
oder telefonisch (Mo und Do) Telefon 044 311 85 20

 

 

Oktober - Schnupperklettern für Kinder und Jugendliche mit ADHS

Pädagogisch ausgerichteter Sportkurs

 

Für Kinder von 6 bis 11 Jahren mit Eltern
Teenager 12 bis 16 Jahre ohne Eltern


«Beziehung stärken und Vertrauen fördern durch Klettern und Sichern.»

Klettern ist eine spannende und lustvolle Tätigkeit, die neben Kraft, Koordination und Gleichgewicht vor allem auch die Konzentrationsfähigkeit positiv beeinflusst. Um erfolgreich klettern zu können, müssen wir gut vorausplanen. Welchen Griff nehme ich als nächstes, wo setze ich meinen Fuss hin? Im Gegensatz zum Alltag gelingt es ADHS-betroffenen Kindern an der Kletterwand oft, sich zu fokussieren und ganz bei sich zu sein. Mutig wagen sie neue Schritte und erleben sich erfolgreich. Ihr Selbstvertrauen wird gestärkt.unter fachkundiger Anleitung sichern Eltern ihr Kind am Seil und begleiten es, wenn es an der niedrigen Boulderwand klettert. Der Schnupperkurs berechtigt Eltern nicht, ihr Kind später in einer Kletterhalle am Seil selbständig zu sichern.
Ältere Kindern dürfen ohne Eltern am Schnupperklettern teilnehmen.


Martina Baumeler, Ergotherapeutin und Übungsleiterin Sportklettern Halle
www.ergo-griffig.ch


Sue Egli, Primarlehrerin, Kursleiterin in der Kletterhalle Griffig, Erlebnispädagogin
www.griffg.com

Preise
Mitglieder CHF 50.–
Nichtmitglieder CHF 65.–
Inkl. Material und Eintritt Kletterhalle


Ort

Kletterhalle Griffig
Hallenbadweg 2, 8610 Uster


Termin

Samstag, 26. Oktober 2019
10.00 ‒ 12.00 Uhr für 6‒11jährige
14.00 ‒ 16.00 Uhr für 12‒16 jährige

Anmeldung bis 19. Oktober 2019 elposzuerich.ch
oder telefonisch (Mo und Do) Telefon 044 311 85 20

 

 

November - ADHS und Partnerschaft (neues Datum: 18. November 2019)

Referat für betroffene Erwachsene


«Lass mich, doch verlass mich nicht»

Dieser Buchtitel über ADHS und Partnerschaft (Cordula Neuhaus) bezieht sich auf den Konflikt, welcher sich ergibt, wenn wir uns auf eine Beziehung einlassen. Autonomie oder Bindung, Selbstbestimmung oder Abhängigkeit? Unser Partner ist unser Zufluchtsort im Leben. Wenn diese Person nicht verfügbar und nicht ansprechbar ist, werden wir von einer Flut von Emotionen überrollt ‒ Trauer, Wut, Schmerz und vor allem Angst. Diese Angst ist tief in uns verankert. Sich auf einen geliebten Menschen verlassen zu können und zu wissen, dass er oder sie antwortet, wenn wir rufen, ist uns angeboren. Untersuchungen haben gezeigt, dass wir in eine «Ur-Panik» geraten, wenn eine wichtige Beziehung bedroht ist.
Es gibt nur drei Möglichkeiten, mit unserem Gefühl des drohenden Verlustes und der Isolation umzugehen: Wenn wir in einer glücklichen, grundsätzlich sicheren Verbindung sind, akzeptieren wir das Bedürfnis nach emotionaler Verbundenheit und sprechen diese Bedürfnisse direkt an. Dies hilft dem Partner oder der Partnerin, liebevoll zu reagieren. Wenn wir uns jedoch in einer wackeligen Beziehung befinden, fordern wir unser Bedürfnis entweder wütend ein und versuchen, unseren Partner zu einer Reaktion zu zwingen oder wir schalten ab und machen uns aus dem Staub, um uns zu schützen. Unter diesem Bindungs-Blickwinkel sollen die spezifischen Muster, in welche sich ADHS-Betroffene in der Partnerschaft verstricken, durchleuchtet werden. Der Abend wird aus Fallbeispielen aus der Praxis, Übungen und lebhaften Diskussionen bestehen.


Ben Kneubühler
Fachpsychologe für Psychotherapie FSP, Coaching, Paar- und Sexualtherapie, Zürich.
www.der-psychologe.ch

Preise
Mitglieder CHF 25.–
Mitglieder Paare CHF 35.–
Nichtmitglieder CHF 35.–
Nichtmitglieder Paare CHF 50.–
mit Abendkasse


Ort

Zentrum Karl der Grosse
Erkerzimmer, Kirchgasse 14, 8001 Zürich


Termin

Montag, 18. November 2019
19.00 ‒ 21.00 Uhr

Anmeldung bis 21. November 2019 elposzuerich.ch
oder telefonisch (Mo und Do) Telefon 044 311 85 20

 

 

Gesprächsgruppen

Für Eltern und Bezugspersonen von Kindern mit ADHS

 

In den Elterngesprächsgruppen treffen sich regelmässig Eltern von betroffenen Kindern und Jugendlichen. Erfahrungen und Erlebnisse werden ausgetauscht und die Teilnehmenden unterstützen sich gegenseitig. Dies wird vielfach als grosse Erleichterung empfunden und kann das Gefühl geben, verstanden zu werden und mit Schwierigkeiten besser umgehen zu können. Die Gesprächsgruppen werden von Elternteilen betroffener Kinder geleitet. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen verpflichten sich zu Stillschweigen gegenüber Dritten. Dieser geschützte Rahmen soll dazu dienen, dass sich alle wohl fühlen und offen reden können. Haben wir Sie angesprochen? Dann melden Sie sich bitte telefonisch oder per Mail bei der zuständigen Gruppenleiterin.

Kinder bis 13 Jahre

Stadt Zürich

Wo:
Stadt Zürich
Selbsthilfecenter
Jupiterstrasse 42, 8032 Zürich

Kontakt:
Sophie Caraco
Telefon 044 241 42 03
elpos@caraco.ch

Donnerstag, 19.30 – 21.30 Uhr

 

Do 06.06.19 Umgang mit Medien
Do 04.07.19 Gemeinsames Essen
Do 05.09.19 offene Runde/ Themen festlegen
Do 03.10.19 Schule/ Hausaufgaben
Do 07.11.19 offene Runde
Do 05.12.19 Ressourcen

Knonaueramt

Wo:
Zentrum Kafimüli
Weidhogerweg 11, 8143 Stallikon

Kontakt:
Simone Müller
Telefon 044 700 29 68
muellersimone@bluewin.ch

Montag, 19.45 – 22.00 Uhr

 

Mo 17.06.19
Mo 09.09.19
Mo 11.11.19
Mo 09.12.19

Die Themen werden in der Gruppe festgelegt.

Winterthur

Wo:
Selbsthilfezentrum
Holderplatz 6, 2. Stock
8400 Winterthur

Kontakt:
Eva Schönig
Telefon 043 499 70 92
evaw.schoenig@bluewin.ch

Dienstag, 19.30 – 21.30 Uhr

 

Di 04.06.19 Veränderungen, Übergänge
Di 02.07.19 Ferien: Erholung oder Stress?
Di 27.08.19 Themen festlegen
Di 24.09.19
Di 29.10.19
Di 26.11.19

Zürcher Oberland

Wo:
Kath. Kirchgemeindezentrum Tann
Kirchenraunstrasse 4, 6832 Tann

Kontakt:
Barbara Odermatt
Telefon 079 469 76 23
bamoscatelli@bluewin.ch

Mittwoch, 20.00 – 22.00 Uhr

Mi 19.06.19 offene Runde
Mi 28.08.19 Themen festlegen
Mi 18.09.19
Mi 30.10.19
Mi 20.11.19
Mi 11.12.19

Zürichsee

Wo:
Kath. Pfarreizentrum, im Saal,
Mühlematte, 8808 Pfäffikon

Kontakt:
Alexandra Schmid
Telefon 044 887 71 05
algy73@gmx.ch

Iris Müller
Telefon 044 784 77 54
dair.mueller@bluewin.ch

Dienstag, 20.00 – 22.00 Uhr

Di 11.06.19 Mütter, nicht perfekt, na und?
Di 02.07.19 Kinder mit ADHS im Klassenlager
Di 10.09.19 Im Strudel der Gefühle
Di 15.10.19 Als Paar bestehen
Di 12.11.19 Selbsterkenntnis lernen
Di 10.12.19 Väter in der Beziehung zu ihrem Kind

Bezirk Bülach

Wo:
Bahnwagen, Bahnhof Embrach


Kontakt:
Alia Afra
aafra.elpos@bluewin.ch oder
SMS an 079 345 36 89

Montag, 19.00 – 21.00 Uhr

Mo 03.06.19
Mo 01.07.19
Mo 02.09.19
Mo 07.10.19
Mo 04.11.19
Mo 02.12.19

Die Themen werden in der Gruppe festgelegt.

Jugendliche ab 14 Jahren und junge Erwachsene

Stadt Zürich

Wo:

Geschäftsstelle elpos ZH
Affolternstrasse 125, 8050 Zürich

Kontakt:
Isabella Björnberg Zweifel
Mobile 076 373 79 30
info@elposzuerich.ch

Montag, 19.00 – 21.00 Uhr

Mo 17.06.19
Mo 26.08.19
Mo 23.09.19
Mo 28.10.19
Mo 02.12.19

Themen werden in der Gruppe festgelegt